Tag-Archiv: Online-Shop

9 Tipps für den erfolgreichen Start Ihres Onlineshops

Die Digitalisierung des Handels hat nicht nur Big Playern wie Amazon oder Zalando den Weg zu enormen Umsätzen geebnet, sondern auch Platz für kleinere Onlineshops geschaffen. Viele träumen davon, erfolgreich Produkte über das Internet zu verkaufen – und in der Tat ist dies heute einfacher als jemals zuvor. Zum einen bieten Marktplätze die Chance, Produkte anzubieten, zum anderen können Baukasten-Systeme oder Dienstleister für das Erstellen von Onlineshops genutzt werden. Wenn auch Sie planen, einen Onlineshop zu starten, sollten Sie auf die folgenden Punkte Wert legen, denn nur so wird Ihr Onlineshop zu einem Erfolgsprojekt werden.

1. Alles fängt mit einer Domain

Für einen Professionellen Online-Shop brauchen Sie unbedingt eine eigen Domain. Wählen Sie für Ihre Domain einen Namen, der leicht wiedererkannt werden kann. Bevor die Domain registrieren achten Sie bitte darauf, dass Ihre gewünschte Domainname nicht schon als Marke eingetragen ist auch nicht mit einer anderen Domain verwechselt werden kann. Auf der Webseite des Deutsche Patent- und Markenamts können Sie kostenlos eine Recherche durchführen.

2. Technologieauswahl

Zu Beginn sollten Sie sich die Frage stellen, wie Sie Ihren Onlineshop in technischer Hinsicht umsetzen möchten. Die einfachste Alternative wäre einen Homepage-Baukasten-Anbieter zu nutzen. Dort können Sie aus einer Vielzahl fertiger Templates wählen, wie Ihr Onlineshops aussehen soll – Zahlungsmethoden, ein System für die Verwaltung des Warenbestandes usw. sind oft schon enthalten. Unternehmen mit höherem Anspruch beauftragen in der Regel eine Agentur mit der Programmierung des Online-Shops. Wenn eine Agentur Beauftragen achten darauf, dass die Agentur
genügend Erfahrung in diesem Bereich hat, über gute Referenzen verfügt und auf alle Ihre Fragen bereits im Vorfeld eine Antwort hat. Dies erkennt man bereist, wenn man die Webseite der Agentur besucht. Eine gutes Bespiel dafür die Agentur Pixena

3. Was möchte der Nutzer als erstes wissen?

Für einen Nutzer, der das erste Mal auf Ihren Onlineshop gelangt, sind neben der Produktauswahl und den Preisen vor allem Informationen zur Versanddauer, Versandart, dem Versanddienstleister, Rückgabe- und Umtauschrecht und Kontaktmöglichkeiten wichtig. Diese Informationen sollten Sie, entweder als Text oder mit Hilfe von Bildern, prominent auf Ihrer Startseite und den Unterseiten platzieren.

4. Nutzerführung

Es ist wichtig, dass die Besucher Ihres Onlineshops sich sofort zurecht finden. Hierbei können Sie sie unterstützen, indem Sie Breadcrumbs nutzen, also auf jeder Unterseite anzeigen, auf welchem Weg Ihr Besucher zu dieser Seite gekommen ist. Beispielsweise wäre “Startseite -> Bekleidung -> Damenbekleidung -> Pullover -> Pullover Marke X grau” ein sinnvoller Breadcrumb. Jeder Teil des Breadcrumb ist klickbar, so dass der Besucher entweder zurück zu Pullovern gehen kann, zu Damenbekleidung oder zur Startseite. Zudem sollten Sie sinnvolle Filter- und Sortiermöglichkeiten einbinden, um die Bewegung in Ihrem Onlineshop zu erleichtern.

5. Rücken Sie Ihre Produkte ins rechte Licht!

Damit die Besucher Ihres Onlineshops auch tatsächlich kaufen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Produkte möglichst gut darstellen. Ansprechende Bilder aus verschiedenen Perspektiven, Produkttitel, die passende Keywords beinhalten, ausführliche und einzigartige Produktbeschreibungen und prominent platzierte Produktinformationen (wie Farbe, Ausstattung/ Details, Größe, verfügbare Stückzahl,
Lieferbarkeit usw.) sind hierfür wichtig.

6. Halten Sie Ihre Daten aktuell!

Vor allem die verfügbaren Stückzahlen Ihrer Produkte und mögliche Liefertermine müssen stets auf dem neuesten Stand gehalten werden. Nicht auszudenken, würde ein Besucher ein Produkt bei Ihnen kaufen und Sie müssten ihm anschließend erklären, dass es entgegen der Informationen in Ihrem Onlineshop doch nicht mehr auf Lager ist! Um Bestands- und andere wichtige Daten aktuell zu halten, sollten Sie ein automatisches System verwenden – die aufwendigere Alternative ist es, sie manuell zu aktualisieren.

7. Den eigenen Onlineshop als Werbefläche nutzen

Viele erfolgreiche Onlineshops platzieren ausgewählte Produkte (häufig sind es neue oder besonders gefragte) direkt auf der Startseite. Nicht ohne Grund, denn so zeigen Sie direkt, welch besondere Produkte Sie auf Lager haben. Ebenso ist es sinnvoll, auf Produktseiten zugehörige oder Produkte sowie Ersatzteile zu zeigen, die direkt mitbestellt werden können. Den Nutzen solcher internen Verlinkungen sollten Sie nicht unterschätzen! Auch die Fläche um die Produktbeschreibung herum können Sie nutzen, um andere interessante Produkte zu zeigen.

8. Marketing von Beginn an

Marketing sollte von Beginn an betrieben werden, schließlich bringt es Kunden! Um Ihre Sichtbarkeit zu steigern und Markenbekanntheit aufzubauen, eignet sich für gerade erst gestartete Onlineshops besonders Online Marketing. Seiten in sozialen Netzwerken zu erstellen, Blog Marketing zu betreiben und Links für Ihren Onlineshop aufzubauen, sollte zu Ihren ersten Schritten im Online Marketing gehören.

Mit Hilfe dieser sieben Tipps starten Sie erfolgreich Ihren Onlineshop, ohne wichtige erste Schritte zu vergessen und so potentiell Umsatz einzubüßen. Planen Sie genau, wie Ihr Onlineshop aussehen soll, welche Produkte Sie anbieten möchten und denken Sie daran, alle wichtigen Informationen prominent zu platzieren. So starten Sie Ihren eigenen Onlineshop erfolgreich!

9. Vermeiden Sie Abmahnungen

Abmahnungen sind gerade in den letzten Jahren ein großes Problem für Online Shops geworden. Um Abmahnungen dies zu vermeiden, sollte Ihr Online-Shop ein ordentliches Impressum haben und AGBs, Datenschutzbestimmung sollten ebenfalls gemäß den aktuellen Anforderungen verfasst werden. Unter http://www.e-recht24.de/impressum-generator.html können Sie ein Impressum für Ihren Online-Shop genieren lassen,