Werden Links von starken Webseiten sterben?

Google hat ein Problem: Link-Spamming. Leider gibt es von den Linkspammern noch viel zu viele. Deshalb hat sich Google einige Ideen einfallen lassen, mit denen man gegen das Linkspamming angehen möchte. Eine Idee ist zum Beispiel die Abwertung von Links bestimmter Personen, die zum Beispiel zu häufig und zu offensichtlich Spamen.


Matt Cutts kündigt etwas an

Links herabsetzen und heraufsetzen

In einem Video (weiter unten zu sehen) sagt Matt Cutts, dass man einige Ideen hätte, die man anwenden könnte, um Links bestimmter Personen herabzusetzen. Das klingt recht interessant, besonders, weil man bei SEO-United auch die Kehrseite der Medaille sieht: Wenn Links bestimmter Personen herabgesetzt werden können, wird man auch Links bestimmter Personen heraufsetzen, also besser bewerten.

Eine weitere interessante Aussage finde ich, dass man auf Personen eingeht und nicht auf Seiten. Das würde bedeuten, dass Google dazu im Stande ist, Personen hinter einer Webseite zu erkennen, auch ohne den Author-Tag. Linkagenturen wie Linkhammer müssten dann nicht nur auf die Linkquelle einer Webseite schauen, sondern auch auf den Verfasser, Autor oder Betreiber. Eine weitere Konsequenz: Ein Link von einer bestimmten Person wäre mehr Wert und würde sich deutlicher auswirken als ein Link von einer bestimmten Webseite, weil diese entsprechende SEO-Metriken aufweist, aber die Person dahinter weniger Authorität hat oder eben Linkspamming betreibt.

Separates betrachten Spamlastigere Bereiche

Matt Cutts sagt ebenfalls, dass man sich bestimmte Bereiche nun separat anschauen möchte. Allerdings würde man das nur beim Bereichen machen, in denen ein deutlich erhöhtes aufkommen von Spamming bekannt ist. Dazu könnte man unter anderem den Casino und viele andere Bereiche zählen.

Allerdings ist fraglich, wie das ganze realisiert werden solle: Für eine manuelle Bearbeitung dieser Bereiche müsste man Mitarbeiter abstellen, die nichts anderes mehr machen, da man in diesen dann doch sehr speziellen Bereichen eine sehr hohe Anzahl an Seiten hat. Eine automatisierte Lösung wäre hier wohl angebracht, bis man eben das nächste Schlupfloch gefunden hat, um durchs Linkspamming seine Webseite nach oben zu bringen.

Wann geht Google vor?

Aus dem Video lässt sich heraushören, dass Google die Ideen wohl noch in diesem Jahr umsetzen will, wahrscheinlich Ende des Sommers 2013. Mal schauen, wann es soweit sein wird, und welche Auswirkungen es haben wird.


» Sinn und Unsinn der Facebook Hashtags
» Neu ausgerollt: Image Extensions für AdWords