Twitter-App schon bald in völlig neuem Design?

Twitter machte jüngst Schlagzeilen mit seinem vertraulichen Antrag auf einen Börsengang in den USA. Sollte dieser tatsächlich im Frühjahr 2014 erfolgen, müsste Twitter spätestens jetzt anfangen, sich noch stärker als bisher auf Nutzer-Fang zu machen und weiter Einnahmequellen zu erschließen.

Ein solcher Versuch könnte die Umgestaltung des Layouts in der Twitter-App sein. Gerüchte, dies könne schon bald, genauer gesagt irgendwann nach dem Start von iOS7 am morgigen Mittwoch, 17.09.2013, geschehen, sind heute unter anderem auf dem amerikanischen Tech-Blog AllThingsD  aufgetaucht. AllThingsD hatte zuletzt mit einigen Leaks bezüglich der neuen iPhone-Serien 5S und 5C Recht behalten und gilt als vertrauenswürdige Quelle.

Angeblich berichteten Quellen gegenüber AllThingsD von einer Anpassung des Twitter-Layouts an Mainstream-Nutzer, die nicht technikaffin sind. Demnach sollen die vier Buttons “Startseite”, “Verbinden”, “Entdecken” und “Ich” am unteren Ende des Bildschirms verschwinden und stattdessen durch separate Streams mit jeweils verschiedenen Arten von Content abgelöst werden. Es soll weiterhin den gewohnten Stream geben, dazu jedoch einen eigenen Stream für Interaktionen zwischen anderen Nutzern und Konversationen sowie einen Foto-Stream. FastCompany vermutet, es könne zusätzlich einen eigenen TV-Stream geben, der auf die Kooperation von Twitter mit dem amerikanischen Medien-Giganten Starcom MediaVest aufbauen und die Parallelnutzung von Twitter und dem Konsum von Fernsehwerbung noch begünstigen würde.

Vor allem multimediale Inhalte würden in der neuen Version der App begünstigt werden, so AllThingsD mit Bezug auf ihre nicht genannten Quellen. Beispielsweise sollen Fotos und Videos direkt im Stream angezeigt werden, statt zunächst auf einen Tweet klicken zu müssen, um diese sehen zu können. Damit ginge Twitter ähnliche Wege wie Facebook mit seiner vergangenen Neugestaltung der Chronik: Mehr Multimedia, weniger Texte, angepasstes Layout und besseres “Feeling”.

Es bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich schon in den nächsten Wochen zu einem Update der Twitter-App kommen wird. Smartphone-Nutzer dürfen gespannt sein – sowohl potentielle Befürworter dieser Neuerung als auch solche, die Angst haben, “ihr” Twitter anschließend nicht mehr wieder zu erkennen.


» Zunehmend mobile Links in Suchergebnissen
» Facebook lockert Richtlinien für Gewinnspiele, Verlosungen und Co.