Technische Übersicht der nVidia GeForce GTX 590

Der Kampf der Grafikkartenhersteller nVidia und AMD geht in eine neue Runde, denn nachdem AMD mit seiner AMD Radeon HD 6990 vorgelegt hat, wollte nVidia jetzt mit der nVidia GeForce GTX 590 zurückschlagen, die aus zwei nVidia GeForce GTX 580-GPUs besteht und somit sehr leistungsstark ist.

Technische Übersicht der nVidia GeForce GTX 590

Aufgrund der Dual GPU liefert die GeForce GTX 590 auf dem Papier natürlich sehr gute Werte, unter anderem gibt es 607 MHz GPU-Taktrate, 1,2 GHz Taktrate bei den Shader-Prozessoren und sogar 3,4 GHz Taktrate beim Speichertakt. Apropos Speicher, insgesamt stehen 3 GB GDDR5-RAM zur Verfügung, die für alle möglichen Aufgaben bestens ausreichen.

Bedenkt man, wie leistungsstark die nVidia GeForce GTX 590 ist, dann liegt es natürlich auf der Hand, dass sich diese fast ausschließlich an den Bereich der High End-Gamer richtet, denn für die meisten anderen Anwendungen wäre die GTX 590 absolut überdimensioniert und vor allem überteuert. Bei einem Preis von etwa 700 US-Dollar sollte man auch das restliche System entsprechend leistungsstark gestaltet haben.

AMD Radeon HD 6990 bleibt schneller

Da es im PC-Bereich zwischen den einzelnen Herstellern oftmals auch um Prestige geht, hat nVidia natürlich versucht, mit seiner GeForce GTX 590 auf den ersten Rang der Grafikkarten zu gelangen. Das hat aber nicht geklappt, zumindest haben das erste Benchmarks ergeben, die zum Vergleich durchgeführt wurden.

Dort liegt die AMD Radeon HD 6990 nämlich weiterhin auf dem ersten Rang, was doch etwas überraschend ist, war das High End-Modell von nVidia in der Vergangenheit doch oftmals besser platziert als das stärkste AMD- bzw. ATI-Modell. Für AMD ist das Behalten der Grafikkarten-Krone dementsprechend ein großer Erfolg.


» Affiliate-Netzwerke vs. Inhouse-Partnerprogramme
» WP7 NoDo-Update bringt Copy & Paste