Suchalgorithmus-Update: Hummingbird bringt neue Knowledge Graph Typen

Google ist gerade 15 Jahre jung geworden! So sehr sich das Spektrum des Giganten auch in den vergangenen Jahren erweitert hat, von diversen Web-Tools über selbstständig fahrende Autos bis hin zur bereits weit vor dem Release berühmt gewordenen Google Glass, steht noch immer eines deutlich im Mittelpunkt: Die Suche.

 Entsprechend häufig versucht Google, durch neue Updates des Suchalgorithmus Spam noch besser zu bekämpfen und die Ergebnisse für Nutzer noch relevanter zu gestalten. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung war der Knowledge Graph, der im Dezember 2012 in die deutsche Suche integriert wurde. Mit dem jetzigen Hummingbird-Update wurde er erweitert und sein Design überarbeitet. Angeblich sollen rund 91% aller Suchergebnisse von diesem neuen Update betroffen sein, doch auf Googles offiziellem Inside Search Blog (LINK) ist hauptsächlich von neuen Features und zeitgemäßem Design die Rede.

Der Knowledge Graph soll vor allem eines können: Mehr Fragen beantworten – selbst allgemein formulierte wie “Tell me about Impressionist artists”. Es erscheint in der mobil-Version der Google-Suche ein Knowledge Graph mit verschiedenen Künstlern dieser Epoche, welche gefiltert werden können.

Knowledge Graph Künstler

Doch nicht nur Künstler können vergleichen werden. Auch Suchanfragen wie “Compare butter with olive oil” sind nun möglich. Hier zeigt die Suche einen Knowledge Graph, der Nährwert- und andere Angaben von Butter und Olivenöl übersichtlich in Form einer Tabelle vergleicht.

Knowledge Graph Vergleich

Demnächst sollen auch Google-Search-Apps für iPhone und iPad zur Verfügung stehen, die es erlauben, Benachrichtigungen zu erhalten und verschiedene Geräte zu synchronisieren. Auch eine Google Now Synchronisation soll enthalten sein.

Die Android-App Google-Search erhält ebenfalls eine neue Funktion: Sprachbefehle sollen nun kontextual umgesetzt werden können, so dass auch Folgefragen wie “Wo ist der Hauptsitz von Google? – Wie viele Menschen arbeiten dort?” beantwortet werden können.


» Bing: Gefährlicher Konkurrent für Google?
» Verdrängt Google SEO durch SEA?