SEO-Dating: Was Suchmaschinenoptimierung mit Flirten zu tun hat

Wer kennt es nicht: Man geht mit einem oder mehreren Freunden in die Discothek, ist gut gelaunt, sieht viele hübsche Damen, geht aber trotzdem wieder alleine nach Hause, ohne eine der vielen hübschen Damen kennengelernt zu haben oder eine Handynummer erhalten zu haben. Nun, mit ein wenig Fantasie lässt sich diese Situation mit der Suchmaschinenoptimierung vergleichen, denn hier geht es darum die suchenden Personen anzusprechen, zu überzeugen und zu einem Kauf oder wenigstens einen Lead zu bringen.

Für die Damen sichtbar sein

Wenn man in eine Disco geht, sollte man auch schon für die Damen sichtbar sein: Versteckt euch in der Disco nicht in irgendeiner Ecke, sondern auf die Tanzfläche und sucht den Blickkontakt mit den Damen eurer Wahl.

Bedeutet für das SEO: Auch hier müsst ihr sichtbar sein, nur eben in den Suchergebnissen von Google, Bing oder einer anderen Suchmaschine. Ihr braucht also ein entsprechendes Ranking, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Der Blickkontakt kann nur hergestellt werden, wenn ihr euch nicht in der hintersten Ecke versteckt, sondern in den vorderen reihen.

Seit attraktiv

“Sag mir was du trägst und ich sage dir wer du bist” – so oder so ähnlich läuft es im ersten Augenblick, denn zunächst wird auf euer äußeres geachtet. Eure Kleidung sollte aufeinander abgestimmt sein und die Damen ansprechen. Wer sich nett anzieht, seine Haare macht und Wert auf ein äußeres legt, wird mehr Erfolg haben, denn zunächst ist das äußere alles, was die Dame eurer Wahl von euch sieht und kennenlernt.

Bedeutet für das SEO: Euer Snippet sollte cool gestylt sein: Ein ansprechender Titel, eine coole Description. So schaut man euch nicht nur kurz an, sondern wird euch auch etwas länger anschauen. Ihr weckt interesse am suchenden!

Tragt Accessoires

Helfen tut euch dass erstmals nicht, aber es wertet euer äußeres auf. Eine Uhr, eine Kette, ein Schal oder ähnliches gilt als Accessoire und zeigt: “Ich mache mir Gedanken um mein äußeres”.

Bedeutet für das SEO: Auch im Snippet der Suchergebnisse gibt es Accessoires, die einen positiven Effekt haben: Sternchenbewertungen, Author-Tag, Tabellen, Preisangaben, etc. Hier entnimmt die suchende Person schon einige Informationen, die ihn interessieren könnten. Aber es bedeutet auch: “Schau mal was ich dir biete. Ich bin so gut aufgestellt, ich zeige dir auf meiner Webseite sogar noch mehr”. Zudem fallen Rich Snippets etwas mehr auf als normale Suchergebnisse.

Sprecht die Dame an

Ihr habt eine Dame gefunden, die ihr gerne kennenlernen möchtet? Dann nichts wie hin! Sprecht die Dame und fragt sie, ob ihr sie auf einen Drink einladen könnt.

Bedeutet fürs SEO: Mit dem Snippet sprecht ihr die suchenden an und holt sie auf eure Seite. Jetzt geht es darum, wie ihr euch auf eurer Seite schlagt!

Onpage

Was hat flirten mit SEO zu tun?Unterhaltet euch

Wenn die Dame eurer Wahl nun mit euch einen trinken, eine Rauchen oder sonst was kommt, wird es Zeit für den Smalltalk. Ihr wollt sie kennenlernen, was bedeutet, dass man Informationen austauscht: Ich gebe etwas über mich bekannt, die Dame etwas über sich. Klar ist: Smalltalk ist reine Übung und beherrscht nicht jeder.

Bedeutet im SEO: Jetzt kommt es drauf an: Habt ihr gute Texte mit wichtigen Informationen oder zusätzlichen Kennzahlen? Stellt ihr verschiedene Inhalte bereit wie zum Beispiel Bilder und Videos? Gibt ihr dem Besucher die Informationen die er wollte oder braucht? Wenn eure Besucher abspringen, solltet ihr etwas am Text, an den Bildern und an den Videos ändern, denn hier kommt es drauf an, dass euer Besucher genau Informiert wird, im Idealfall noch weitere Unterseiten von eurer Webseite besucht ein gutes Gefühl bekommt, genau richtig zu sein.

Die inneren Werte

Nachdem euch die Dame von außen schon Betrachten konnte, lernt sie im Gespräch mit euch eure inneren Werte kennen. Dies ist auch ein wichtiger Punkt für viele: Möchte ich einen solchen Kerl kennen und mit ihm vielleicht sogar etwas anfangen?

Bedeutet im SEO: Wenn der Besucher etwas mit euch Anfangen möchte, bleibt er länger. Dass schafft man nur, wenn die Seite gut aufgestellt ist: Zunächst einmal sollte die Seite flott laden – die Dame lasst ihr ja nicht auch noch warten, nachdem ihr sie gefragt habt, ob sie mit euch einen trinkt. Dann kommt es auf den Inhalt und die Struktur an: Wenn ich dem Nutzer Inhalte bereitstelle, sollten diese gut Recherchiert sein, damit ich ihn bestmöglich informiere. Damit er noch mehr zu dem Thema erfährt, stelle ich ihm interne Links zu Seite bereit, die weitere wichtige Informationen erhalten. Wenn der Nutzer auf eigene Faust eure Webseite erforschen möchte, sollte sichergestellt sein, dass er sich gut zurecht finden sollte, also die Struktur eurer Webseite gut durchdacht sein sollte.

Wie geht es weiter?

Nun, in der Disco würde man jetzt wahrscheinlich entweder miteinander tanzen oder die Wege trennen sich. Gehen wir mal vom Idealfall aus: Ihr tanzt mit der Dame. Spätestens wenn die Disco schließt, wird man die Disco verlassen. Dann liegt es an euch und der Dame wie es weiter geht: Entweder lernt man sich bei einem weitere Treffen besser kennen, oder man verbringt direkt die Nacht miteinander.

Bedeutet im SEO: Nun, entweder kauft der Besucher etwas oder nicht. Im Idealfall gibt es ein zweites Wiedersehen, nämlich wenn der Besucher wieder kommt. Ist der Besucher besonders interessiert, hinterlässt er im Newsletter-Modul sogar seine E-Mail um über Neuigkeiten informiert zu werden.

Fazit

Natürlich braucht man für mein Beispiel ein wenig mehr Fantasie als sonst, aber im Grunde dürfte jeder verstanden haben, dass man mit dem Snippet die suchenden Personen ansprechen muss. Man selbst sollte also attraktiv sein – zumindest die Webseite – und gute innere Werte haben (Onpage), damit der Besucher zu einem Kunden werden kann.


» Content Marketing: Links für Affiliate-Seiten
» Merchants und Affiliates: Betrug, Erpressung und Ausnutzung?