Neu: Manuelle Penalties in den Webmaster Tools sehen

Google hat auf dem Webmaster Central Blog angekündigt, dass die Webmaster Tools um ein Feature erweitert werden. Der weltweite Roll-out läuft bereits und soll in der nächsten Zeit abgeschlossen sein.

 

Mit Hilfe des neuen Features “Manual Action Viewer” können Webmaster zukünftig auf einen Blick erkennen, ob ihre Seiten von manuellen Penalties betroffen sind. Die bekannten E-Mails mit gleichem Inhalt werden parallel dazu weiterhin verschickt, doch nun ist ein Live-Abgleich möglich, noch bevor Google die E-Mail aufgrund von Spam-Funden verschickt hat.

Neue Webmaster-Tools--Funktion: Manual Action Viewer

Quelle: Google Webmaster Central Blog

Zu finden sein wird der Manual Action Viewer unter dem Menüpunkt “Search Traffic” und dann “Manual Actions” in der englischen Version, bzw. “Suchanfragen” und “Manuelle Maßnahmen” im Deutschen. Dort können Webmaster sehen, ob sie von einer oder mehrerer der zehn folgenden manuellen Penalties betroffen sind: Cloaking bzw. irreführende Weiterleitungen, gehackte Webseiten, verborgener Text bzw. überflüssige Keywords, reine Spam-Webseiten, kostenlose Spam-Hosts, Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwehrt, unnatürliche Links von Ihrer Webseite, unnatürliche Links zu Ihrer Webseite, unnatürliche Links zu Ihrer Webseite und Auswirkungen auf Links sowie Nutzer-generierter Spam.

 

Sofern eine manuelle Penalty angezeigt wird, befindet sich unter dem kurzen Informationstext hierüber auch ein Button “Request a Review”, mit welchem man direkt zur Reconsideration Request gelangt.

 

Sollte Ihnen demnächst eine manuelle Penalty in Ihren Webmaster Tools angezeigt werden und Sie möchten eine Reconsideration Request einreichen, beachten Sie bitte, dass Matt Cutts in den sieben Webmaster Help Videos über manuelle Penalties deutlich gemacht hat, dass Google in einer Reconsideration Request eine tatsächliche und langanhaltende Anstrengung zur Entfernung des Spams sehen möchte. Andernfalls könnte die Reconsideration Request nicht erfolgreich sein.

 

Doch zumindest laut Google ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine manuelle Abstrafung in Ihren Webmaster Tools sehen werden, sehr gering: nur etwa 2% aller Google bekannten Webseiten seien von manuellen Abstrafungen betroffen.


» Google und der Nofollow-Wahn
» 7 Manuelle Penalties und wie Webmaster sie loswerden