Case Study: Wie wir eine Google-Penalty überwunden haben

Newsider.de betreiben wir heute als Blog für Online-Marketing und im Speziellen Social Media, auf dem unsere Leser über aktuelle Ereignisse umfassend und kompetent informiert werden. Ob Google einmal mehr Tools zusammenfasst, aktualisiert oder einstellt; ob es Neues zu den Themen Linkbuilding und SEO gibt oder ein soziales Netzwerk ein Update ausrollt: Auf Newsider gibt es alle Informationen.

Doch seinen Anfang nahm Newsider nicht als Blog, sondern als eine der ersten Social News Plattformen Deutschlands. Bereits im Jahr 2005 startete die Webseite als kleineres Projekt unseres Geschäftsführers, doch entwickelte sich schnell zum Besucher-Liebling mit den neuesten Nachrichten aus dem Netz. Diese konnten, ähnlich wie auf Yigg, von Nutzern bewertet werden und erhielten so die Chance, durch prominente Platzierung noch mehr Besucher zu generieren. Auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung besuchten bis zu 20 000 Nutzer die Webseite täglich, folgten den Links zu interessanten Neuigkeiten und bewerteten diese bei Gefallen.

Newsider altes Layout als Social News Seite

So sah Newsider damals aus

Dieser nicht zu vernachlässigende Traffic machte Newsider jedoch auch attraktiv für die ersten SEOs und einige Nutzer, die auch ohne guten Content an Traffic gelangen wollten. So sammelte sich zusehends Spam an, die Zahl der auf Newsider verweisenden Spam-Links stieg drastisch und auch die Qualität des Content verschlechterte sich in einem langsamen Prozess. So unterlag Newsider zwischen 2007 und 2008 in einem schleichenden Prozess einer automatischen Penalty seitens Google. Die Sichtbarkeit brach dramatisch ein, entsprechend die Besucherzahlen, und bereits kurze Zeit später ergab es keinen Sinn mehr, dieses Projekt weiterhin zu betreuen.

 

So lag Newsider für mehr als fünf Jahre brach. Doch im Frühjahr 2013 starteten wir einen großen Rettungsplan: Ein durchdachtes Konzept aus Content Marketing und zielgenauen SEO-Maßnahmen sollte Newsider langfristig wieder beleben.

 

Tatsächlich gelang uns dies auch! Wir haben in einer Case Study dokumentiert, welche Maßnahmen wir in welchem Maße durchgeführt haben, um Newsider aus der Penalty zu befreien, wie erfolgreiche diese waren und welche Gründe es genau waren, die zur Abstrafung geführt haben. Wir belegen unsere Aussagen mit einigen Graphen, welche unter anderem die Besucher-Statistik und Sichtbarkeit in den relevanten Zeiträumen zeigen, und fassen anschließend alle wichtigen Fakten zusammen, so dass Sie genau nachvollziehen können, welche Aktionen Wirkung gezeigt haben und welchen Weg wir gegangen sind, um eine abgestrafte Seite, die wir schon aufgegeben hatten, wieder sichtbar werden zu lassen.

 

Die umfangreiche Case Study mit allen Informationen und Grafiken können Sie hier kostenlos als pdf herunter laden! Mit einem Klick können Sie uns ohne Umwege folgen, einen Tweet absenden und schon erhalten Sie unsere informative Case Study.

 

 

 


» Google PageSpeed Tool: Update
» YouTube-Netzwerke: Die Big Player der Branche