Affiliate-Netzwerke vs. Inhouse-Partnerprogramme

In den letzten Jahren hat sich das Affiliate-Marketing nicht nur als erfolgreiches Marketing-Instrument für Unternehmen und Onlineshops etabliert, sondern auch als erfolgreiches Geschäftsmodell für die Affiliate-Netzwerke sowie für die Affiliates selber. Doch nicht jedes Partnerprogramm findet man in einem Netzwerk wie Affili.net oder SuperClix wieder. Manche Firmen und Onlineshops haben sich für eine Lösung mit eigenen Mitteln entschieden und betreiben das Partnerprogramm auf dem eigenem Server, genannt “Inhouse”. So hat man nicht nur die volle Kontrolle über das gesamte System, sondern spart auch einiges an Geld.

Vorteile eines Affiliate-Netzwerkes

Für die Merchants (die Betreiber des Partnerprogramms), haben Affiliate-Netzwerke einige Vorteile, aber auch Nachteile. Einer der wichtigsten Vorteile ist, dass sich über ein Netzwerk sehr viele Affiliates erreichen lassen, da man mit in den Netzwerkinternen “Partnerprogramm-Katalog” aufgenommen wird. Hier suchen die Affiliates nach Partnerprogrammen, die sie bewerben möchten und vielleicht auch thematisch zu ihrer Webseite passen. Ein weiterer Vorteil für Affiliate-Netzwerke ist, dass die Merchants in ein vorhandenes, funktionierendes System mit Mitgliedern eintreten und nicht komplett neu Anfangen und sich eine Mitgliedschaft aufbauen müssen.

Vorteile für den Affiliate

Natürlich bieten Netzwerke nicht nur Vorteile für die Merchants, sondern auch für die Affiliates. Ein Affiliate schaut in der Regel zuerst in den Netzwerken, in denen er Registriert ist, ob er dort ein Partnerprogramm findet, welches zu seiner Zielgruppe passt. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Registrierte Affiliates verdienen meistens schon im Netzwerk genug Geld um über die Auszahlungsgrenze zu kommen. Wieso sollte er also an einem neuen Netzwerk oder in einem Inhouse-Partnerprogramm teilnehmen, wenn er dort noch nichts verdient und nicht über die Auszahlungsgrenze kommen würde? Außerdem bedeutet eine Anmeldung auch immer, dass weitere Personen die persönlichen Daten erhalten.

Einer der wichtigsten Vorteile für den Affiliate ist es allerdings, dass in einem Netzwerk viele Partnerprogramm von den verschiedensten Anbietern zu finden sind, an denen er entweder direkt Teilnehmen oder sich direkt bewerben kann. Da sich meistens mehrere Anbieter aus den einzelnen Branchen in den Netzwerken wiederfinden lassen, hat der Affiliate den Vorteil, beide Netzwerke miteinander zu vergleichen: Egal ob es um die Provisionen, um die Conversion-Rate, um die Bearbeitungsdauer oder um andere Punkte geht.

Vorteile von Inhouse-Partnerprogrammen

Nicht nur die Partnerprogramm-Netzwerke, sondern auch die Inhouse-Partnerprogramme bieten Vorteile für den Merchant, also das Unternehmen oder dem Onlineshop. Wer ein Inhouse-Partnerprogramm betreibt, hat die völlige Freiheit: Er kann alles Steuern, Umbauen und so verändern wie er möchte. Letztendlich ist er der alleinige Herr über das Partnerprogramm und die Affiliates. Ein weiterer Vorteil sind die geringen Kosten: In einem Affiliate-Netzwerk zahlt der Merchant meistens pro getätigen Klick, Lead oder Sale an den Partnerprogramm betreiber. Es gibt auch Netzwerke die eine Gebühr für die Aufnahme ins Netzwerk verlangen und sich pro Monat einen festen Betrag bezahlen lassen. Bei einem Inhouse-Partnerprogramm fallen diese kosten weg. Die einzigen Kosten die anfallen sind die Erstellung des Inhouse-Systems (selbst programmieren lassen, fertiges System kaufen, erweitern, etc), die Pflege des Systems, die Gestaltung der Werbemittl und die Provisionen der Affiliates.

Vorteile für den Affiliate

Aus Sicht eines Affiliates sind die Inhouse-Partnerprogramme auch gut geeignet und haben Vorteile. Zum Beispiel wird der Affiliate in einem Inhouse-Partnerprogramm vom Merchant betreut, während in einem Netzwerk meistens eine Agentur solche Aufgaben erledigt. Der persönliche Kontakt schafft Vertrauen zwischen beiden Parteien, was ein sehr wichtiger Bestandteil des Affiliate-Marketings ist. Deie Betreung findet in den Inhouse geführten Partnerprogrammen einen deutlich schnelleren und meist auch persönlichen Weg, der nach kurzer Zeit schon auf freundschaftlicher Basis verläuft.

Meine Meinung

Ich persönlich bin ein großer Fan von Inhouse-Partnerprogrammen. Aber auch nur dann, wenn diese gut gepflegt werden und man keinen Kontakt vor dem Affiliate scheut. Mittlerweile ist das Affiliate-Marketing zu einem wichtigen und mächtigen Instrument im Onlinemarketing geworden, dass man sich auch mal mit seinem Affiliate unterhalten soll – ganz egal ob im Netzwerk oder Inhouse. Ein sehr schönes Inhouse-Partnerprogramm bietet zum Beispiel das Portal von Check24 an: Nicht nur die Werbemittel sind auf neustem Standard und höchsten Niveau, sondern geht man auch auf die Wünsche der eigenen Affiliates ein und bietet genug Möglichkeiten zum Tracken der unterschiedlichen Werbemittel. Technisch bietet das Inhouse-Partnerprogramm von Check24 alles, was sich das Affiliate-Herz wünscht, was leider in manchen Netzwerken viel zu kurz kommt, denn dort muss man sich leider noch viel zu oft mit alter Technik und Standardfunktionen zufrieden geben.


» Durch Hobbys die Projekte erfolgreicher gestalten
» Technische Übersicht der nVidia GeForce GTX 590